• KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 40€ WARENWERT!​
imperio_siegel_neu
  • Hast Du Fragen? +49 2247-9684266
  • KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 40€ WARENWERT!​
imperio_siegel_neu
  • Hast Du Fragen? +49 2247-9684266
  • KOSTENLOSE LIEFERUNG AB 40€ WARENWERT!​
woman-under-flowing-water-showe-hair-wash-plants-rain-natural-haircare-nopoo-no-poo-methode

Haare nur mit Wasser waschen? Die No Poo Methode im Fakten-Check!

ebook_imperio

HAARAUSFALL ODER LICHTES HAAR?

HIER IST DEINE LÖSUNG!

  • Tipps mit Sofort Effekt
  • Direkte Umsetzung
  • Für jeden geeignet
  • Von Haar-Experten konzipiert
  • Neueste Version - schnell & einfach lesbar

Als wir in den sozialen Medien das erste Mal über den #nopoo gestolpert sind, dachten wir bei dem kleinen Wörtchen poo in der ersten Sekunde an etwas ganz anderes… Bis uns schnell klar wurde, dass es dabei nicht um Verstopfung, sondern um Haarpflege geht. Die Haare nur mit Wasser waschen, ganz ohne Shampoo? Das soll funktionieren? Wir haben die No Poo Methode unter die Lupe genommen und räumen mit den größten Mythen und Vorurteilen auf.

Was bedeutet No Poo?

Die Abkürzung NoPoo steht für No Shampoo. Damit ist der Kern der No Poo Methode bereits klar: Gekaufte Shampoos und Conditioner aus der Flasche sind tabu.

Heißt das jetzt, dass die Anhänger der No Poo Methode sich die Haare nur mit Wasser waschen? Oder schlimmer – sie überhaupt nicht mehr reinigen? Natürlich nicht! #nopoo muss auch nicht einmal zwangsläufig mit fettigen Haaren einhergehen.

Hier erfährst Du…

  • Wie genau die No Poo Methode funktioniert
  • Welche Vorteile sie haben kann
  • Warum sie häufig kritisiert wird
  • Wie der Umstieg auf No Poo sich anfühlt
  • Womit die Haare auch ohne Shampoo sauber werden
  • Und ob die No Poo Methode für Streuhaar Anwender*innen geeignet ist

Übrigens: Auch wenn Du am Ende feststellst, dass die No Poo Methode nichts für Dich ist, findest Du in diesem Artikel wertvolles Wissen über natürliche Haarpflege. Praktische Tipps, die Du sofort zu Hause umsetzen kannst – for free!

Wer jetzt nicht die Lesebrille aufsetzt und weiterscrollt, ist selbst schuld, wenn er das Beste verpasst. 😉

Wie funktioniert die No Poo Methode?

Wer den #nopoo verwendet, meint damit nicht immer das gleiche. Es gibt mehrere Varianten, die sich in wesentlichen Punkten unterscheiden:

  • No Water – Bei der radikalsten Form der No Poo Methode, die auch am meisten Überwindung kosten dürfte, wird das Haar mehrere Wochen lang nicht gewaschen. Im Sinne von: Gar nicht. Nein, auch nicht mit Wasser.

    Ziel ist es, die Kopfhaut dadurch darauf zu trainieren, weniger Talg zu produzieren. Nach einiger Zeit – die je nach Typ etwa zwischen drei Wochen und sechs Monaten liegt – soll das Haar sich daran gewöhnt haben und fast ohne Pflege auskommen. Waschen mit Wasser ist dann wieder erlaubt.
  • Low Water – Hier wird ab Tag x konsequent auf Shampoo verzichtet. Dennoch werden die Haare noch in gewohnter Regelmäßigkeit mit klarem Wasser gewaschen. Es dürfen auch natürliche Mittel zur Haarpflege eingesetzt werden. Hauptsache ist, sie enthalten keine Chemie.
  • Natur pur – Manche suchen sich einfach natürliche Alternativen zu herkömmlichen Shampoos. Es braucht tatsächlich keine Tenside, um die Haare zu säubern. Denn einige Hausmittel können die Kopfhaut ebenso gut, wenn nicht gar besser reinigen und pflegen.

    Weiter unten stellen wir Dir außerdem Rezepte vor, mit denen Du einfach Dein eigenes Shampoo aus wenigen Zutaten herstellen kannst.

Was soll die No Poo Methode bringen?

Warum wollen immer mehr Menschen auf Shampoo verzichten? Dafür gibt es viele gute Gründe. Allen voran steht die eigene Gesundheit.

Manche Shampoos enthalten Substanzen, die in Verdacht stehen, krebserregend zu sein. In den meisten Fällen sind solche potenziell schädlichen Inhaltsstoffe nicht einmal an der Reinigung selbst beteiligt, sondern werden beispielsweise zugesetzt, damit das Produkt besser riecht, gut schäumt oder eine ausgefallene Farbe bekommt.

Du möchtest den Kontakt zu potenziell schädlichen Stoffen vermeiden? Dann ist die No Poo Methode definitiv einen Versuch wert.

Andere finden zu #nopoo, weil sie Kopfhaut und Haar schonen wollen. Dazu machen sie speziell um anionische Tenside und Silikone einen weiten Bogen: Während Tenside für die tiefenreinigende Wirkung sorgen, versprechen Silikone mehr Glanz und Geschmeidigkeit. Allerdings können sie Haut und Haar austrocknen. Das Risiko hierfür ist besonders groß, wenn die betreffenden Produkte täglich Anwendung finden.

Es kommt auch vor, dass Menschen auf Inhaltsstoffe in Shampoos und anderen Haarpflegeprodukten sensibel reagieren. Sogar bei Produkten, die Du schon lange nutzt, können ganz plötzlich allergische Reaktionen auftreten. Dann bleibt oft nur die Option, auf naturbelassene Alternativen umzusteigen.

No Poo Methode ist gut für die Umwelt

Über die gesundheitlichen Aspekte, die das Haarewaschen mit klarem Wasser mit sich bringen soll, wird mitunter hitzig diskutiert. Ein entscheidender Vorteil ist allerdings belegt:

Mit No Poo schonst Du gleichzeitig die Umwelt und Deine Gesundheit, weil kein Mikroplastik ins Grundwasser gelangt und nur biologisch abbaubare Substanzen zum Einsatz kommen.

Für viele ist die No Poo Methode zudem eine willkommene Möglichkeit, Müll zu reduzieren. Weil selbstgemachtes Shampoo kein Verpackungsmaterial beansprucht, ist #nopoo ein guter Schritt auf dem Weg zu einem plastikreduzierten Lebensstil.

Das sagen Kritiker der No Poo Methode

Haare waschen nur mit Wasser – wie bereits angedeutet, ist das ein strittiges Thema.

Dermatologen sagen, die Kopfhaut könne sich nicht „umgewöhnen“, wie viele No Poo Anhänger behaupten. Sie produziere immer gleich viel Talg, egal ob man die Haare täglich wasche oder nicht. Das spricht gegen die These, dass die Kopfhaut durch die No Poo Methode weniger Talg produziere als vorher.

Viele, die es ausprobiert und sich dagegen entschieden haben, berichten von einem unsauberen Gefühl. Wer es gewohnt ist, sein Haar täglich zu reinigen, dem fehlt besonders in den ersten Wochen während der Umstellung der Duft und das gewohnte Frischegefühl nach dem Haarewaschen mit Shampoo.

Zudem zweifeln Kritiker der No Poo Methode an, ob es ausreiche, Schmutz, Talg und Rückstände von Stylingprodukten zu entfernen, wenn wir die Haare nur mit Wasser waschen.

Aber die Verfechter natürlicher Haarpflege verwenden ohnehin kaum Produkte wie Haarspray, Gel oder Wachs. Schließlich geht es vor allem darum, auf chemische Zusatzstoffe zu verzichten. Dazu gehört auch, das Haar so minimalistisch wie möglich zu stylen.

black-shower-head-switched-on-water

Und wie steht es mit dem Geruch? Fängt das Haar mit #nopoo an, zu müffeln? Nein, meinen Befürworter, schließlich sei fettiges Haar nicht gleich schmutziges Haar. Es handle sich dabei nur um einen körpereigenen Ölfilm, der nahezu geruchlos sei.

Naja, die Wahrheit finden wir wahrscheinlich nur im Selbsttest heraus…

Die besten Shampoo Alternativen zum Kaufen oder Selbermachen

Na dann, kommen wir endlich zum praktischen Teil! Es ist erstaunlich, wie gründlich Du Deine Haare reinigen kannst, ohne dabei überhaupt an Shampoo zu denken. Selbst wenn die Alternativen nicht immer so komfortabel sind wie das fertige Pflegemittel aus der Flasche.

Überdies sollest Du Dich an das Gefühl gewöhnen, dass Shampoo Alternativen wenig bis gar nicht schäumen.

#1 Haare waschen mit Heilerde oder Lavaerde

Es gibt verschiedene Tonerden, die je nach Zertifizierung und Mineralgehalt als Lavaerde oder Heilerde angeboten werden. Abgebaut werden sie zum Beispiel in Marokko, Italien oder Frankreich.

Mit etwas Wasser zu einer streichfähigen Paste angerührt, eignet sich getrocknete Tonerde perfekt zum Haarwaschen und als Gesichtsmaske.

Du suchst nach einem Weg, Deine Haare, Deine Gesundheit und die Umwelt zu schonen. #nopoo ist Dir aber zu umständlich? Mach den ersten Schritt, indem Du auf milde Naturkosmetik- oder Bio Shampoos umsteigst. Diese findest Du in Drogerien, Bioläden, Reformhäusern und im Internet.

#2 Mit Roggenmehl Haare waschen

Roggenmehl eignet sich bei hellen Haaren hervorragend als Trockenshampoo. Dazu einfach etwas Mehl sparsam auf den Haaransatz geben, mit den Fingerspitzen verteilen und anschließend auskämmen.

Für die nasse Haarwäsche kannst Du Roggenmehl mit warmem Wasser anrühren, bist es eine cremige Konsistenz erreicht. Wenn Du möchtest, kannst Du noch ein paar Tropfen pflegendes Öl, duftende ätherische Öle oder Rosenwasser hinzufügen.

Zusätzlich zu der reinigenden Wirkung, pflegt Roggenmehl Dein Haar mit Nährstoffen. Es ist also auch hervorragend als Haarkur anwendbar. Lass die Mehlpaste dazu 15-30 Minuten einwirken, bevor Du sie mit klarem Wasser auswäschst. Am besten entfaltet die Roggenmehl Kur ihre Wirkung, wenn Dein Haar während der Einwirkzeit feucht und warm bleibt.

Wichtig: Verwende fein gemahlenes Mehl! Grob gemahlenes reinigt das Haar zwar auch, lässt sich aber deutlich schwerer wieder auswaschen.

Warum ausgerechnet Roggenmehl?

Roggenmehl gehört zu den Mehlsorten, die wenig Gluten enthalten. Gluten sorgt in nassem Zustand eher für eine klebrige Konsistenz. Mit glutenreichen Mehlsorten, wie Weizen oder Dinkel, lässt sich also gut backen. In die Haare kleben willst Du Dir das Zeug aber besser nicht.

#3 Haarshampoo aus Kastanien

Endlich ein vernünftiger Grund, im Herbst wieder Kastanien sammeln zu gehen! Wenn Du als Kind gern kleine Männchen aus Kastanien, Eicheln und Zahnstochern gebastelt hast, wirst Du diese Idee lieben.

Denn aus Rosskastanien, die bei uns im Herbst zu Hauf von den Bäumen fallen, kannst Du ganz einfach Shampoo herstellen. Zu einer guten Schritt-für-Schritt Anleitung geht’s hier.

Rosskastanien enthalten Saponine, die reinigende Eigenschaften besitzen. Wie Seife, nur direkt aus der Natur. 

rosskastanien-kastanien-herbst-fruechte-sonnig-no-poo-methode-schampoo-selbst-machen

#4 Waschnusspulver

Die Schale der Waschnuss reinigt das Haar ebenso natürlich und dabei noch intensiver als die Rosskastanie. Manche nutzen Waschnusspulver sogar als Alternative für Waschmittel und chemische Reinigungsmittel im Haushalt.

Der Nachteil: Waschnüsse werden meist aus Asien importiert und besitzen daher eine deutlich schlechtere Ökobilanz als die Rosskastanie, die Du einfach draußen im Garten aufsammeln kannst.

#5 Kakao

Kakao ist nicht nur Grundzutat für Schokolade. Er eignet sich auch ganz gut als Trockenshampoo für dunkle Haare, weil er den Talg am Haaransatz bindet.

Verwende dazu nur stark entölten Backkakao. Trinkkakao, dem oft noch massig Zucker und Zusatzstoffe beigefügt sind, ist kein gutes Mittel, um die Haare sauber zu bekommen.

#6 Haare waschen mit Natron

Mische einen Esslöffel Natron mit zwei Esslöffeln warmem Wasser zu einem Brei. Danach in den Feuchten Haaransatz einmassieren und ausspülen. Es reicht, wenn Du damit die Kopfhaut behandelst. Bis in die Haarspitzen musst Du die die Natronpaste nicht verteilen.

Um Natronrückstände zu entfernen, und um zu verhindern, dass Dein Haar austrocknet, nutze nach jeder Haarwäsche eine Apfelessig-Spülung als Conditioner. Manche mischen Natron und Essig beim Waschen direkt miteinander, aber Achtung, das schäumt wie Hölle.

Diese Shampoo Alternative eignet sich nicht für chemisch koloriertes Haar!

#7 Haarseife

Im Bioladen Deines Vertrauens, online und mittlerweile auch in den Drogeriemärkten findest Du feste Haarseifen auf Öl-Basis. Diese reinigen das Haar schonend und pflegen es zugleich. Außerdem sparen sie eine Menge Verpackungsmaterial.

Du kannst aus Haarseite mit einem Hobel oder einer Küchenreibe Seifenflocken herstellen und diese zu selbstgemachten Shampoos weiterverarbeiten. Die besten Rezepte auf Seifenbasis für alle Haartypen findest Du hier.

#8 Haare nur mit Wasser waschen

Mit etwas Übung bekommst Du Dein Haar auch sauber, wenn Du es nur mit klarem Wasser wäschst.

Gute Nachricht für die Warmduscher unter uns: Damit der Talg sich löst, musst Du Dein Haar mit warmem Wasser waschen. Währenddessen kannst Du mit einer weichen (!) Bürste Deinen Haaransatz massieren.

Bonus: Die besten Conditioner aus der Natur

  • Apfelessig haben wir weiter oben bereits erwähnt. Er ist ein wahres Allroundtalent, das Dein Haar und Deine Kopfhaut mit Vitaminen pflegt und den pH-Wert ins Lot bringt. Denn pH-Wert der Kopfhaut liegt idealerweise im sauren Bereich, zwischen 4,8 und 5,3.
  • Wenn Du die No Poo Methode anwendest, ist es ratsam, Deine Haarspitzen regelmäßig mit Öl zu verwöhnen. Dazu reichen kleine Mengen bereits aus. Die besten schützenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften besitzen Kokos-, Argan- und Olivenöl.
  • Die Frauen in China, Japan und Korea sind für ihre glänzenden, gesunden Haare und ihre reine Haut bekannt. Ständig schwappen über Social Media neue Pflegetrends aus Asien zu uns. Eine Zutat aus der Styling Routine asiatischer Frauen sollten wir definitiv übernehmen: Reiswasser soll die Haare stärken, pflegen, Schäden vorbeugen und sie wesentlich schneller wachsen lassen.

Wie Du Reiswasser zuhause herstellst, erfährst Du hier.

  • Aloe Vera Gel gibt es zu kaufen, die relativ pflegeleichte Pflanze gedeiht aber auch auf dem Fensterbrett. Der farblose, leicht dickflüssige Saft aus den Blättern der Aloe Vera Pflanze spendet enorm viel Feuchtigkeit, beruhigt und klärt die Kopfhaut.

Wie gelingt der Umstieg auf #nopoo?

Je nach dem, wie Die Ausgangssituation Deiner Haare ist, kann die No Poo Methode zu Beginn eine große Herausforderung sein. Wenn Du Dein Haar bisher mit konventionellen, silikonhaltigen Shampoos gewaschen hast, kann es zu regelrechten Entzugserscheinungen kommen.

Denn wenn die Silikonschicht, die sich um Dein Haar gebildet hat, nicht mehr erneuert wird, können darunter Haarschäden zum Vorschein kommen.

Silikon ummantelt das Haar, füllt Risse und Unebenheiten auf. Dadurch scheinen die Haare gesund und glänzend, können aber von außen keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen.

Darum kann es passieren, dass Deine Haarspitzen plötzlich trocken und brüchig werden, während Dein Ansatz wie verrückt fettet. Auch, wenn es nicht schön aussieht, ist das ein gutes Zeichen! Die Haare pflegen und heilen sich selbst.

Bürsten, bürsten, bürsten bis der Arzt kommt

Nun gilt es, das körpereigne Sebum vom Ansatz bis in die Spitzen gleichmäßig zu verteilen. Das „zu Viel“ am Ansatz muss das „zu Wenig“ in den Längen ausgleichen.

Nutze dazu eine Bürste mit Wildschweinborsten oder Bastfasern. Es tut auch eine Babybürste mit dichten, weichen Borsten.

Kämme Dein Haar in gleichmäßigen Zügen vom Ansatz bis in die Spitzen durch. Die sprichwörtlichen 100 Bürstenstriche müssen es zwar nicht sein, aber es lohnt sich, sich für das Bürsten Zeit zu nehmen. Deine Haare lohnen es Dir, indem sie anschließend weniger strähnig wirken, schön glänzen und sich schnelle regenerieren.

Wichtig: Reinige die Bürste regelmäßig, um alte Talgreste zu entfernen.

haarbuerste-wildschwein-natur-borsten-no-poo-methode-kaemmen

Auf die No Poo Methode umsteigen – ohne fettige Haare!

Natürlich ist es erlaubt, ein wenig zu tricksen. Shampoo & Conditioner weglassen – ja, das ist schließlich Sinn und Zweck der No Poo Methode. Aber dass man dabei fettige, strähnige Haare in Kauf nehmen muss, steht wiederum nirgendwo geschrieben.

Wenn Du täglich unter Menschen bist, solltest Du Dich dabei wohlfühlen. Nichts ist entmutigender, als ständig darüber nachgrübeln, wie die anderen wohl über Deine fettigen Haare denken.

Das kannst Du tun, um die Übergangsphase leichter zu überstehen:

  • Am ersten Tag ausgiebig mit Natron waschen, um chemische Rückstände schneller zu entfernen
  • Regelmäßig Haare nur mit Wasser waschen
  • Kopftücher, Bandanas und Mützen tragen
  • Bei langen Haaren: Hohen Dutt tragen, der das Haupthaar verdeckt
  • Trockenshampoo verwenden, zum Beispiel selbstgemachtes aus Roggenmehl oder Kakao
  • Haarspitzen mit Öl Pflegen, damit sie nicht austrocknen
  • Die oben aufgelisteten Shampoo Alternativen nutzen
  • Haben wir Bürsten schon erwähnt?

Für wen ist die No Poo Methode nicht geeignet?

Wer aufgrund eines Ekzems medizinische Shampoos nutzt, sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Dermatologen auf #nopoo umsteigen. Auch bei fettigen Schuppen empfiehlt sich kein radikaler Wechsel.

Bei leicht schuppigem, trockenem oder auch schnell fettendem Haar kann die No Poo Methode Dir sogar Vorteile bringen. Teste, wie Deine Haare die shampoofreie Pflege annehmen, indem Du immer häufiger Shampoo Alternativen nutzt.

blue-haired-woman-back-urban

Gönne Dir regelmäßig Haarkuren aus natürlichen Conditionern wie Roggenmehr, Reiswasser, Apfelessig und Öl.

Ein allmählicher Umstieg ist in diesem Fall besser als der radikale Verzicht auf Wasser.

Solltest Du Dein Haar blondieren oder mit chemischen Farben kolorieren, lass Dich von Deinem Friseur beraten, ob die No Poo Methode für Dich geeignet ist. Zutaten wie Roggenmehl, Öl und Lavaerde kannst Du bedenkenlos einsetzen. Natron, Apfelessig, farbige Tonerden und Kastanienshampoo – wenn Du die Schale mit verarbeitet hast – können allerdings unerwünschte Verfärbungen hervorrufen.

Verträgt sich Streuhaar mit der No Poo Methode?

„Ich wasche meine Haare nach der No Poo Methode. Kann ich IMPERIO Streuhaar trotzdem verwenden? Lässt es sich auch ohne Shampoo auswaschen?“, fragte uns eine Kundin.

Zugegeben, über die Frage hatten wir bis dahin überhaupt nicht nachgedacht – obwohl sie absolut berechtigt ist. Wie also antworten?

Wir entschlossen uns, den Selbsttest zu machen, denn der liefert bekanntlich die ehrlichsten Ergebnisse: Wir rührten fein gemahlenes Roggenmehl mit warmem Wasser an, plus zwei Tropfen Teebaumöl für den Extra Pflegekick, und gingen der Frage ganz praktisch auf den Grund.

Das Testergebnis: IMPERIO Streuhaar lässt sich mit Roggenmehl rückstandslos auswaschen. Sogar, wenn es vorher mit IMPERIO Haarpuder und Haarspray fixiert wurde. Kein zusätzlicher Aufwand, kein Schrubben. Die Shampoo Alternative löst die Streuhaar Fasern zuverlässig und schnell.

Klares Wasser allein würde allerdings nicht ausreichen, um IMPERIO Streuhaar auszuspülen. Und das ist gut so. Schließlich soll Streuhaar auch bei Regen halten. 😉

Fazit: Ja, Streuhaar ist gut mit #nopoo vereinbar, vorausgesetzt es werden feuchte Shampoo Alternativen zum Auswaschen verwendet.

Übrigens sind die Haare mit dem selbst gemischten Roggenmehl Shampoo sauber geworden und fühlen sich großartig an! Ausprobieren lohn sich also definitiv.

Du suchst nach einem Weg, Deine Haare, Deine Gesundheit und die Umwelt zu schonen. #nopoo ist Dir aber zu umständlich? Mach den ersten Schritt, indem Du auf milde Naturkosmetik- oder Bio Shampoos umsteigst. Diese findest Du in Drogerien, Bioläden, Reformhäusern und im Internet.

ebook_imperio

HAARAUSFALL ODER LICHTES HAAR?

HIER IST DEINE LÖSUNG!

  • Tipps mit Sofort Effekt
  • Direkte Umsetzung
  • Für jeden geeignet
  • Von Haar-Experten konzipiert
  • Neueste Version - schnell & einfach lesbar

STREUHAAR: GESCHLOSSENE IMPERIO FACEBOOK GRUPPE

Komme doch auch in unsere geheime Facebook Gruppe – Keine Sorge, niemand erfährt, dass Du dort angemeldet bist. Die Gruppe ist für Dritte unsichtbar. Es bleibt also alles “anonym”.

  • Spezielle Rabatt Aktionen
  • Arbeite an der Produktentwicklung mit
  • Austausch mit anderen Nutzern/Betroffenen
haartransplantation-eingriff-aerzte-operation

Haartransplantation – Alle Infos auf einen Blick!

Die eigenen Haare sind für viele Menschen ein wichtiges äußeres Merkmal. Frisuren beeinflussen Schönheitsideale und können die Wirkung einer Person komplett verändern. Geheimratsecken, kahle Stellen oder gar eine Glatze sind deshalb oft unerwünscht. Sie können sogar zu schweren psychischen Belastungen führen. Eine von verschiedenen Möglichkeiten, gezielt etwas gegen Haarausfall zu tun, ist die Haartransplantation.  Aber

weiterlesen »
junge-frau-nimmt-haar-vitamine-mit-glas-wasser-laechelnd

Haar Vitamine gegen Haarausfall, Spliss und schütteres Haar – Was wirklich hilft und welche Nahrungsergänzungsmittel Sinn ergeben

Du hörst bestimmt oft etwas über Haar Vitamine, die als Wundermittel gegen Haarausfall, Spliss und andere Problemchen angepriesen werden. Die Werbung scheint nicht viel mehr Haar Vitamine zu kennen als Biotin und Zink und inzwischen weiß jeder, dass das irgendwie gesund sein soll. Aber stimmt das auch wirklich? Welche Vitamine für Haare sind tatsächlich notwendig?

weiterlesen »
imperio-haarpuder-test-volumenpuder-erfahrung-erfahrungsberichte-authentisch

Haarpuder Test: “Das einzige, das ich zum Haare Stylen brauche”

Glaubt uns nichts! Kein Wort! Was ihr stattdessen glauben könnt, ist das Feedback der Menschen, die unsere Produkte bereits für sich nutzen. Wir haben langjährige IMPERIO Kunden gebeten, ihren Haarpuder Test zu dokumentieren und uns dann zu verraten, wie das kleine aber feine Puderdöschen ihr Leben verändert hat. “Weniger Stress und weniger Zeit im Bad”,

weiterlesen »
couple-paar-smiling-brown-hair-geheimratsecken-kaschieren-imperio-makeup-hair-concealer

Geheimratsecken kaschieren – Frauen und Männer

„Du bist immer nur so alt wie Du Dich fühlst.“ Ja klar… Wer Geheimratsecken hat, kann sich höchstens ein gequältes Lächeln abringen, wenn er diese Binsenweisheit hört. Denn sobald der Haaransatz sich lichtet, fühlst Du dich älter als Du bist. Fragst Du Dich auch: Wie kann ich meine Geheimratsecken kaschieren? Dann bist Du damit nicht

weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
ebook_imperio

EXKLUSIV: GRATIS RATGEBER!

SOFORT-LÖSUNG BEI HAARAUSFALL & DÜNNEN HAAREN!